PIERCING- Pflegeanleitung:


Reinige Dein frisches Piercing einmal täglich.

Gehe dabei so vor:


- Pflaster nach ca. 24 h vorsichtig entfernen
Mit Wasser und mit Wattestäbchen oder einem sauberen Tuch vorsichtig das hervortretende Wundsekret entfernen. Finger weg!
- Danach vorsichtig abtupfen und mit Tyrozur-Gel eincremen. Danach ein neues, steriles Pflaster fixieren.
- Nach ca. 24h wiederholen!
Nach 12 Tagen. Darfst du dein Pflaster weglassen.
- Erkennst Du nach 4-6 Wochen Fortschritte im Heilungsprozess brauchst Du Dein Piercing nur mehr 1 mal täglich reinigen bis es komplett abgeheilt ist. Ein Wechseln des Aufsatzes ist erst nach kompletter Abheilung (8 Wochen) möglich, und sollte unbedingt vom Piercer vorgenommen werden.

 

Was du unbedingt meiden solltest:
- jede unnötige Berührung
- achtlosen Umgang wie: daran Reißen oder Hängenbleiben
- jede Art von Flüssigkeit außer Tyrozur-Gel oder Kochsalzlösung
- zu eng anliegende Kleidung da sonst Reibung auf das Piercing ausgeübt wird
- Solarium, Sauna und Schwimmbad für 3-4 Wochen

 

Mögliche Probleme:


Aufsatzverlust:
Bei Aufsatzverlust unbedingt sofort Piercer kontaktieren!!
Wenn möglich sofort Reserveaufsatz einschrauben (nur mit sauberen Händen.)

Entzündung:
Falls eine Entzündung (Hitze, Rötung, Schwellung, Eiteraustritt) auftreten sollte, ist das kein Grund zur Panik- das ist meist eine ganz natürliche Reaktion des Körpers und sollte bei guter Pflege innerhalb 3 bis 4 Tagen wieder abklingen. Im Zweifelsfall ruf einfach an, ich bin gerne bereit dir weiterzuhelfen.Mit Tryrosur-Gel behandeln. einmal täglich 3-4 Tage sollte reichen.
Positionswechsel, Herauswachsen:
Manchmal ist ein leichtes Anheben während der Verheilphase (meist in den ersten 3 Wochen) zu verzeichnen. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit des Herauswachsens wesentlich geringer als bei Oberflächenpiercings. Sollte eine Depositionierung eintreten, ist sie oft nach ausreichender Regenerierung des Gewebes korrigierbar.
Wildfleischbildung:
Bei Wildfleischbildung (Wucherungen am Wundrand) helfen jodhaltige Mittel wie Betaisodona (in der Apotheke frei verkäuflich, oder Fucidinsalbe auf Rezept - vorher bitte mit deinem Arzt absprechen!). Mit der Zeit bilden diese sich dann zurück.


Bei weiteren Fragen oder Problemen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung unter der Handynummer: 0179/ 6881662 / AYLIN